Folge 26 – 30 ~ Review

Etwas später als sonst, habe ich hier die Review der letzten fünf Folgen für euch.

Luna ist vollkommen zerstört, Matteo ist nicht aufgetaucht. Das Video ist dadurch nur mäßig gut geworden. Matteo will sich zwar entschuldigen, jedoch kann er immer noch nicht die Wahrheit erzählen. Ich finde Matteo hat schon total aufgegeben. Er hätte dem Team auch früher Bescheid geben können, vielleicht hätten sie den Dreh einen Tag vorverlegen können.

Das Team erfährt auch, dass ihr Video es nicht geschafft hat, jedoch gibt es noch eine andere Möglichkeit am Wettbewerb teilzunehmen. Ich finde es immer wieder lustig, wie es dann doch andere Möglichkeiten gibt, oder wie die Zeit im Soy Luna Universum ist. Es scheint keine Wochenenden oder Wochentage zu geben und wenn eine Abgabefrist auftaucht, heißt es immer nur bald oder ganz bald. Man weiß eigentlich nie, wie viel Zeit ihnen wirklich bleibt.

Amanda hat allen erzählt, dass Ámbar nicht Sol ist, doch niemand glaubt ihr. Schließlich ist ihr Verlobter auch nicht echt. Sharon und Rey wollen zuerst fliehen, doch dann merken sie, dass niemand Amanda glaubt und so schicken sie Amanda zu einem Therapeuten. Das Glück ist also wieder auf Sharons Seite. Ich frage mich ob das Geheimnis zu Halbzeit gelüftet wird, oder erst später.

Die Roller Band soll eine weibliche Stimme bekommen, zuerst ist Pedro gar nicht einverstanden damit, doch dann lernt er Eva kennen. Er mag sie und sie ihn scheinbar auch, doch am nächsten Tag verhält sich Eva wie eine andere Person. Wir Zuschauer wissen bald, es gibt nicht nur Eva, sondern auch ihre Zwillingsschwester Ada. In einer Doppelrolle bekommen wir hier Candelaria Molfese zu sehen. Ich hatte anfangs Bedenken, ob ein Gastauftritt von ihr gut in die Serie passen würde, doch ich finde die Geschichte ganz lustig und Cande sieht mit ihren dunklen Haaren auch wirklich wie eine ganz andere Person aus.

Bei Nico und Jim läuft es gerade nicht so prickelnd. Irgendwie sind ihre Gefühle füreinander verschwunden, ob sie bald miteinander reden werden?

Alfredo spielt Ámbar ein Lied vor, dass Sol als Kind ganz oft gehört hat. Bei Ámbar löst dies natürlich keine Gefühle aus, jedoch bringt dieses Lied Luna ganz aus dem Takt. Doch niemand ist so wirklich verwundert, da dieses Lied ein sehr bekanntes ist. Alfredo wird schließlich Lunas Ersatzgroßvater.

Alfredo hört, das Sharon ihn loswerden will, also täuscht er einen Sturz vor. Doch schon bald entdeckt Luna die Lüge und schließlich auch ihr Vater.

Ámbar zwingt Matteo eine Parodie von Lunas und Sebastiáns Video zu drehen. Niemand findet das Video jedoch lustig, im Gegenteil, die Beliebtheit von Fab&Chic sinkt drastisch. Ich fand das Video mit Sebastián schon nicht so besonders gut, Ámbar ist sehr verbissen darauf Luna zu schaden, ich frage mich, wieso eigentlich? Sie geht nächstes Jahr fort und muss sie eigentlich so gut wie nie wieder sehen. Schließlich weiß sie auch noch nicht, dass Luna eigentlich Sol ist, wie wir Ámbar wohl dann durchdrehen.

Ámbar möchte noch mehr Videos mit Matteo drehen, jedoch will der sich nicht mehr erpressen lassen. Daraufhin fädelt Ámbar es geschickt ein, dass Luna erfährt, dass Fer nicht Matteos Freundin ist. Luna ist nun noch böser auf Matteo.

Nina kann nicht glauben, dass Gastón wegen ihr hierbleiben will. Sie hat Angst, er würde es später bereuen und schickt schließlich eine Bewerbung für ihn an die Uni in Oxford. Ich finde, klar ist Ninas Sorge begründet, jedoch ist Buenos Aires sicher auch eine tolle Stadt um dort zu studieren und schließlich kann Gastón auch später noch ins Ausland gehen.

Matteo verlässt Los Adrenaline. Fer will das nicht wahrhaben. Wenn sie auch nur ansatzweise um Pablo gekämpft hätte wie um Matteo, dann wäre sie mir vermutlich syphatischer. Sie redet etwas von Freundschaft und will Matteo zurückholen, doch bei Pablo tat sie nichts.

Riccardo tut sich schwer damit Mora zurückzuerobern. Er macht ihr sogar einen Heiratsantrag, doch Mora bricht nur in lautes Gelächter aus, sie wollte schließlich nie heiraten. Ana hatte Riccardo gewarnt und nun ist er doch sehr verletzt. Zwar sieht es doch noch etwas düster aus zwischen Mora und Riccardo, aber wenigstens redet Mora wieder mit ihm.

Juliana trainiert nun das Team, mit Teilweise neuen Methoden und einem sehr unfreundlichem Umgangston. Es stimmt vermutlich, dass das Team früher nicht sehr professionell trainiert hat, jedoch ist Juliana schon extrem gemein teilweise.

Sebastián ist in Luna verliebt, mittlerweile merken das alle, nur Luna nicht. Er fragt sie schlussendlich, ob sie mit ihm gehen will. Ganz ehrlich ich mag ihn gar nicht, er ist mir total unsympathisch.

Viel ist passiert, was war eure Lieblingsszene?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Folge 26 – 30 ~ Review

  1. Elisabeth Win sagt:

    Meine Liebligsszene war die, in der Mattheo los Adrenalin verlassen hat, Da er sich in dem Sinne fürs Roller entschieden hat und es neue Hoffnung für Lutheo gegeben hat bzw. wieder der erste Schritt in die richtige Richtung, zu einem Happy End war 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s