Folge 16 – 20 ~ Review

Diese Woche schreibe wieder ich die Review, ich hoffe sie gefällt euch.

Luna ist etwas verwundert über Ámbars neue Identität. Sie hat wieder einen seltsamen Traum. Sie möchte mehr über ihre Herkunft erfahren, jedoch meldet sich niemand auf die Anzeige. Ich denke Luna wird bald etwas mehr erfahren, jedoch denke ich wird das Geheimnis erst zur Halbzeit gelüftet oder noch später, vielleicht auch erst in der letzten Folge.

Pedro möchte, dass nur die Besten beim Open singen, später können ihn die anderen überzeugen, dass jeder singen darf, der möchte.

Amanda redet weiterhin von ihrem Freund und sie verlobt sich auch mit ihm. Allerdings existiert ihr Jorge Luis scheinbar nicht, trotzdem erzählt sie allen anderen ständig von ihm. Sie führt Selbstgespräche in Restaurants und macht sich selbst einen Heiratsantrag. Ich weiß nicht wieso sie das tut, jedoch finde ich es extrem lustig.

Alle helfen nun zusammen und wollen die Skatebahn reparieren. Selbst als verkündet wird, dass das Roller geschlossen werden wird, versucht Luna noch alle zu überzeugen, dass es noch eine Chance gibt. Ihren Optimismus verstehen aber nicht alle. Matteo gehört auch dazu. In den letzten Folgen gab es auch endlich wieder längere Skateszenen, einmal mit Rückblicken, während Luna skatet und einmal skaten Luna und Matteo zusammen. Die Skateszenen vermisse ich schon etwas, vielleicht gibt es aber bald wieder mehr, wenn das Team für den Wettbewerb trainiert.

Bei Jim und Yam gibt es ein Drama nach dem anderen. Zuerst ruinieren sie die Skatebahn noch mehr, dann beschädigen sie die Anzüge von Pedros Vater und schließlich schmieren sie sich irgendein Zeugs in die Haare, durch das sie graue Strähnchen bekommen. Die zwei sind manchmal echt tollpatschig. Ich finde es komisch, dass es in ganz Buenos Aires keinen Klempner geben zu scheint. Tino und Cato mit dem ganzen zu beauftragen wird natürlich zum Reinfall. Die ganze Sache auch so lange geheim zuhalten war meiner Meinung nach auch ein Fehler.

Ámbar und Luna scheinen durch die ganze Sol Benson Sache einen Draht zueinander zu finden. Sie haben ein langes Gespräch, ich glaube das längste, dass die zwei in der Serie jemals hatten. Dabei merkt man, wie Ámbar auch damit zu kämpfen hat, dass sie sich an nichts erinnert kann, wie sollte sie auch, die ganze Geschichte ist nur erfunden. Diese Szene zwischen den beiden fand ich sehr gelungen, die Musik passte super und die Atmosphäre war sehr ergreifend. Es wird garantiert auch noch ewig dauern, bis die zwei wirklich befreundet sind und vielleicht werden sie auch nie die allerbesten Freundinnen.

Riccardo installiert seine Kameras, ohne Erlaubnis von Vidia und ohne Ana davon zu erzählen. Schlussendlich hat seine Aktion fatale Folgen, nachdem Ana Vidia informiert, möchte Vidia das Jam & Roller sofort schließen. Ich finde es extrem gemein von Ana, dass sie nicht einmal ansatzweise darüber nachdenkt, was ihr Handeln für eine Auswirkung hat. Nina ist zurecht böse auf ihre Eltern, die nicht aufhören sich zu streiten.

Simón befürchtet, zurück nach Mexiko gehen zu müssen, wenn er keine Arbeit mehr hat.

Los Adrenaline findet endlich einen Ort zum Üben. Fer findet ihre Rolle als Matteos feste Freundin super und ist überzeugt, dass sie auch bald real zusammen sein werden.

Alfredo ist neugierig und stellt Sharon viele Fragen über Ámbars Kindheit, er deckt auch Ungereimtheiten auf, wie z. B. Ámbars Alter. Rey soll schließlich alle Dokumente entsorgen, fast finden Luna und Nina ein Foto, dass Rey behalten wollte. Alfredo denkt weiterhin, dass sich romantische Gefühle zwischen Sharon und Rey entwickeln. Amanda ist mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort und hört wie Sharon sagt, dass alles nur eine Lüge war. Ich frage mich wie das jetzt weitergeht, wird Amanda Sharons Lüge jetzt schon aufdecken oder kann Sharon das noch verhindern?

Das Open wird vorverlegt und Sebastián Villalobos taucht als Stargast auf.  Ramiro beweist sich als guter Freund und überzeugt Jim und Yam doch zu singen. Matteo und Gastón singen ein neues Lied. „Aquí Estoy“ ist auf unserem Soundtrack  nicht oben, deshalb kannte es ich noch gar nicht. Der Chef von Vidia möchte das Open sofort abbrechen, jedoch wird er überzeugt es nicht zu tun. Delfi und Jazmín haben Alle singen gemeinsam „Valiente“. Trotz des genialen Auftrittes und der tollen neuen App von Riccardo, möchte der Vidia Chef das Jam & Roller ein für alle mal schließen. Ich bin gespannt wie es mit dem Rolle weitergehen wird, ich habe so das Gefühl, dass jetzt die Frau aus dem Vorspann auftauchen wird, vielleicht wird sie die neue Besitzerin und dass Roller wird weiterhin offen bleiben, vielleicht kommt aber alles auch ganz anders.

Jetzt sind wir schon bei der insgesamt hundertsten Folge von Soy Luna und es bleiben nurmehr weitere 20 Fogen bis zur Staffelhälfte. Wie haben euch die letzten fünf Folgen gefallen?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s